Geschichtliche Materialsammlung

- Chronologische Zeittafel -


1921
Der Innenraum der Kirche wurde renoviert.


1922

Der neu gegründete kath. Burschenverein, der bereits 56 Mitglieder zählte, beging am 12. Juni 1922 das Fest der Fahnenweihe. Die Patenschaft übernahm der kath. Gesellenverein Dillingen.

Der Brauch des Maibaumaufstellens hat in Diemantstein über 70 Jahre lang geruht. Heuer wurden wieder zwei Maibäume aufgestellt. Ein Baum trug die Widmung: „Der Gemeinde zur Zier, den Mädchen zur Ehr und der Jugend zur Freude.“


1927

Am 7. März 1927 wurde die Autolinie Höchstädt - Diemantstein durch die Stadt Höchstädt eröffnet. Am 31. März 1927 durchfuhr der „hohe“ Postillion letzten Mal unsern Ort. Vorübergehend erhielt nun ein Privatfuhrwerk des Herrn Saur Diemantstein die Beförderung der Brief- und Paketpost.

1928

In Diemantstein wurde eine gemeindliche Wasserversorgungsanlage errichtet.


1929

Ein kalter Winter - im Februar wurden ca. minus 30 Grand gemessen.

Im Anwesen des Landwirts Anton Rauh brach Feuer aus.

Vom Staatsministerium des Innern wurde den Herren Johann März in Diemantstein und Nikolaus Jenuwein in Warnhofen das Feuerwehrehrenzeichen verliehen.